Cilianto

Letzte Woche hab ich es irgendwie nicht zu rums geschafft. Mein kleiner hatte Geburtstag und es war wie immer einiges los. Aber dieses Mal muss ich unbedingt wieder dabei sein. 🙂

Wir waren heute den ganzen Tag im Schwimmbad, ganz schon anstrengend mit so zwei Wirbelwinden denen das Babybecken zu langweilig ist… Waren das früher noch Zeiten. Da hat man sich in die Sonne gelegt und ab und zu vielleicht mal kurz zum Abkühlen ins kühle Nass geschleppt. Vielleicht noch einen Kaffee oder ein Eis, perfekt.

Inzwischen läuft das natürlich anders ab. Vollbepackt, immer auf der Suche nach einem Schattenplatz, Sonnencreme, Sandkasten, panierte Kinder, überall Schwimmflügel, Mama gehen wir ins Wasser, ich will Pommes, darf ich noch ein Eis?…  es gibt sicher ganz viel zu erzählen aber ich denke die Einzelheiten kennt jeder der Kinder hat.. ;-))

Also lange rede: Nach so einem Tag brauch ich heute keine Nähmaschine mehr. Noch einen Blogbeitrag schreiben und dann geht´s ab ins Bett.

 

Der neue Modal Cilianto von Lillestoff ist echt ein ganz besonderes Stöffchen.  Cilianto ist ein Design von Raxn, ich mag Susn´s Stoffe sehr (oft verschwinden sie aber im Sstoffschrank und dürfen erst mal nicht mehr das Licht der Welt erblicken).  Abstrakt, zeitlos, elegant und trotzdem modern.

Leider sieht man auf den Bildern nicht die Art den Aufdrucks. der Stoff ist nicht einfach bedruckt, sondern eher beflockt. Also ganz samtig.

Zugegeben, meine Nähmaschine und ich haben bei den Nahtanfängen einen kleinen Kampf ausgeführt (ich habe gewonnen hihi), aber das Ergebnis entschädigt total. Ich kann ihn mir als Schickes Kleid genauso gut vorstellen wie als lässig kombiniertes Teil zur Jeans. Ich habe mich für die letzte Variante entschieden.

Ich hatte schon ziemlich lange einen Burda-Schnitt im Auge den ich unbedingt mal ausprobieren wollte. Also habe ich mal anfangen zu nähen. Aber dann kam die erste anprobe. Ich wusste ehrlich gesagt nicht ob ich lachen oder weinen soll. Es war einfach überhaupt nicht mein Ding, und da gab es auch absolut nichts zu beschönigen. Also habe ich mir meine Stecknadeln geschnappt, ein wenig abgesteckt und wild darauf los geschnitten.

Und tadadadaaaa hier ist das Ergebnis.

Ich habe mir einen leichten Wasserfallausschnitt gebastelt. Geht immer. Die Flatterärmelchen habe ich einfach nur geschnitten und nicht versäubert. So fallen sie locker und leicht. Und da man Modal vorsichtig waschen sollte, sieht das auch nach dem Waschen noch gut aus.

Mit meinem ursprünglich geplanten Top hat meine Kreation eigentlich nicht mehr viel zu tun, aber so gefällt es mir und ich fühle mich wohl. Das ist doch eigentlich auch das schöne am nähen, dass man sich kreativ austoben kann?

Ich wünsche euch ein paar schöne Sommertage. 🙂

Schnitt: selbst gebastelt

Stoff: Modal Cilianto Stone designed von raxn, ab Samstag im Lille-Shop erhältlich

Verlinkt zu Rums

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.