Lillemag-Sewalong – Kosmo- Zusammsetzen des Shirts

Heute geht es endlich weiter mit dem Shirt.

Die ein oder andere hat ja bereits weiter genäht, aber ich will trotzdem nochmal kurz erklären wie das Shirt fertig gestellt wird.

Im letzten Beitrag haben wir ja das Vorderteil zusammen gefügt. Das war auch schon das komplizierteste Teil, der Rest ist ganz einfach.

Als erstes werden Vorder- und Rückteil rechts auf Recht aufeinander gelegt und an der Schulter zusammen genäht.

 

Anschließend werden die Ärmel eingesetzt. Achtet darauf die die Knipse aufeinander liegen und näht dann die beiden Ärmel ein.

 

Als nächstes nehmt ihr euch euer Vorderteil zu Hand. Die „Wickelteile werden nun vorbreitet, dass sie  anschließend h mit der Seitennaht fixiert werden können.

Dafür wird der untere offene Teil ca 1 cm umgeschlagen und dann in Höhe den Knips fest gesteckt.

  

Legt Vorder- und Rückteil übereinander und beginnt an den Ärmeln euer Shirt zusammen zu stecken. Achtet darauf dass an den Ärmeln die Nähte aufeinander treffen. Schließt beide Seitennähte in einem Rutsch.

Nun geht es ans Säumen. Dafür versäubere ich zunächst die Kanten mit der Overlock.

Auf zum Bügeleisen!

Da Modal eine sehr rutschige Angelegenheit sein kann verwende ich dafür immer Bügelstärke oder Bügelhilfe.

Vor dem Bügeln gut einsprühen und dann bügeln.

Der Stoff wird dadurch regelrecht bis zur nächsten Wäsche fixiert und ich kann dadurch sogar auf Stecknadeln verzichten (Anfänger sollten besser trotzdem den Saum mit ein paar Nadeln fixieren).

 

  

Ich klappe den Stoff meist 3 cm um und nähe dann mit einem elastischen Stich auf der Overlocknaht.

Zum Schluss wird der Halsausschnitt mit einem Streifen versäubert.

Hier verrate ich euch jetzt mal meinen Trick.

Ich schneide einen 4,5 cm breiten Streifen zu. Die Länge ermittle ich erst im nächsten Schritt.

Dafür lege ich mein Shirt vor mich. Aus dem zugeschnittenen Stoffstreifen lege ich ein Dreieck über die Schultern und den tiefsten Punkt am Ausschnitt. Ich habe einfach mal Stoffklammern hin gelegt dass man es besser erkennen kann. Das ist genau die Länge meines benötigten Versäuberungsstreifens.

Die Enden werden rechts auf recht gelegt und verschlossen.

Der Ring wird nun rechts auf rechts Auf den Halsausschitt gelegt und festgenäht. Anschließend werden die Nahtzugabe und der Versäuberungsstreifen nach oben gebügelt.

Der Streifen wird nun bis zu Naht einmal umgeschlagen. Und dann nochmals umgeschlagen und fest gesteckt.

 

Als letztes wird der Streifen dann von der rechten seite knapp neben der Naht festgenäht.

 

Geschafft!!

Ich hoffe ich konnte eventuell vorhandene Knoten in eurem Kopf lösen und bin auf eure fertigen Shirts sehr gespannt.

 

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.